Wald Tage 2020

Gestalten mit Lehm

Heuer fanden die Wald- und See Tage vom 15. bis 17. Juni 2020 statt. Wir nützten diese Tage, um den Naturbaustoff Lehm besser kennenzulernen. Lehm ist eine Form von Erde, die durch Einwirkung von Verwitterung entsteht. So galt es erstmal Kontakt mit diesem, durch Hinzugabe von Wasser, “glitschigen” Baustoff aufzunehmen. Unser Projekt in diesen Tagen war, einen Lehmbackofen zu bauen. Einige Schüler freuten sich sehr darüber und legten gleich los. Andere kostete die Berührung mit dem Lehm etwas Überwindung, jedoch haben sich letztlich alle kreativ und freudig mit diesem vielseitigen Naturstoff beschäftigt.

So konnte schon am zweiten Tag ein toller Backofen fertig gestellt werden, der noch reichhaltig verziert wurde. In der Vorfreude sind auch schon die ersten Ideen entstanden, was wir alles im Ofen zubereiten wollen; Pizza, Muffins, Kuchen…

Am dritten Wald Tag nutzten wir den Lehm, um unserer künstlerischen Seite Raum zu geben und gestalteten Gesichter an Bäumen. Es sind wunderbare Kunstwerke in „unserem“ Wald entstanden. Den Abschluss dieser Tage machte das schon traditionelle, alljährlich stattfindende Hasenstockturnier. Dabei benötigten die Kinder nicht nur Geschick, sondern auch eine Portion Glück, um das Ziel zu treffen. Da das Wetter leider nicht ganz so sonnig und warm war, wurde der sonst übliche See Tag auch zu einem Wald Tag umgestaltet. Den Tag am Bodensee holen wir natürlich noch vor den Sommerferien nach. Die Tage waren sehr schön und es sind wunderbare Gegenstände und Kunstwerke entstanden, die uns zum Teil noch lange Freude bereiten können. Auch im Umgang miteinander haben uns diese Tage daran erinnert, dass man mit positiven Gedanken und guten Taten viel mehr erreichen kann. In jeder Gemeinschaft ist es immer wieder wichtig, sich darin zu üben, Rücksicht aufeinander zu nehmen.